Deutsch-ungarische Freundschaft vertieft

 

Zu einer 4-tägigen Wallfahrt besuchte eine Delegation der ungarischen Partnerstadt Szombathely Kaufbeuren.

„Crescentia und das Kreuz“, unter diesem Motto machten sich ca. 30 Pilger der Pfarrei Szt. Márton / Szombathely mit ihrem Pfarrer János Schauermann nach Kaufbeuren auf. Auch wenn die Gruppe auf Hin- bzw. Rückfahrt Passau, Freising und Altötting besuchten, stand die Heilige von Kaufbeuren ganz im Zentrum der Wallfahrt. Dies unterstrich auch der erstmalige Besuch des neuen Diözesanbischofs,János Székely, der den Festgottesdienst am Sonntag zelebrierte. In seiner Predigt ermutigte der Bischof, das Beispiel Crescentias nachzuahmen, die ihr Vertrauen auch in schweren Zeiten auf Jesus Christus, setzte. Ein besonderes Erlebnis der Reise war die kleine Wanderung auf dem Crescentia-Pilgerweg, die der Bischof mit unterschiedlichen Stationen gestaltete.

Neben den spirituellen Elementen wurden die Gäste auch mit der Stadt Kaufbeuren und dem Umland vertraut gemacht. Bei einer Stadt- und Rathausführung lernten sie die Partnerstadt kennen und der Empfang im Rathaus brachte die wechselseitige, große Wertschätzung zum Ausdruck. „Eine Partnerschaft ist dann lebendig, wenn möglichst viele Brücken untereinander geschlagen werden“, so formulierte es Pfr. Schauermann beim Begegnungsabend im Haus St. Martin. Die herzliche Stimmung, auch bei den Gastgebern gab ein lebendiges Zeugnis, dass durch die gemeinsamen Tage viele alte Kontakte vertieft und viele neue Brücken entstanden sind.

Sr. M. Daniela Martin,
Pastoralreferentin

  171022 15 BischofSzekely 
 

Foto: Bischof Székely feiert in der St. Martins-Kirche Gottesdienst; Bild: Thomas Markthaler

Aktuelle Termine

21Okt
So. / 07:00 Uhr
Heilige Messe
Kloster
21Okt
So. / 08:30 Uhr
Wort-Gottes-Feier mit Kommunion
St. Thomas, BKH
21Okt
So. / 08:30 Uhr
Heilige Messe
St. Stephan
21Okt
So. / 08:30 Uhr
Heilige Messe
St. Thomas, HZ
21Okt
So. / 10:00 Uhr
Heilige Messe
Klinikum
21Okt
So. / 11:00 Uhr
Mini-Kirchenkaffee
Ulrichssaal