I N T E R R E L I G I Ö S E R      D I A L O G 

 

Immer schon gaben die Religionen den Menschen eine Antwort auf die Frage nach dem Sinn ihres Lebens. Diese Antwort drückt sich aus im gesamten Leben, in Riten und Gebräuchen, in Gebeten und Liedern … Sie begleitet das gesamte Leben eines Menschen von der Geburt bis zum Tod.
Denn es ist die Grundüberzeugung aller Religionen:

Das Geheimnis des Menschen grenzt an ein noch tieferes und noch größeres Geheimnis,
das wir in der Sprache der Religionen Gott nennen.

                                                                                                                                        Katechismus Band I S. 24  (dbk.de)


Die 5 großen Weltreligionen - nach Anzahl der Mitgleider - sind:

Christentum
     Islam
          Hinduismus
               Buddhismus
                    Judentum

Das Zweite Vatikanische Konzil spricht davon, dass es bei den verschiedenen Völkern eine gewisse Wahrnehmung jener verborgenen Macht gibt, und sich nicht selten auch die Anerkenntnis einer höchsten Gottheit findet. (Erklärung über das Verhältnis der Kirche zu den nichtchristlichen Religionen Nostra Aetate 2)


Weitere Informationen

  • über unsere Motivation für das Anliegen des Interreligiösen Dialogs finden Sie auf der Unterseite Unser Anliegen.
  • und über unser konkretes Engagement vor Ort in Kaufbeuren auf der Unterseite
    Interreligiöser Dialog konkret.