Wir über uns

 

Geschichte

Vorgeschichte – so fing alles an…

Bereits in den 1950er Jahren entwickelte sich im Kaufbeurer Norden, zwischen Wertach, Altstadt und Klosterwald, ein neuer Stadtteil. Schon damals bemühte sich der damalige Stadtpfarrer der Mutterpfarrei St. Martin, Hermann Fink, dass das Fichtenwäldchen zwischen Hofanger und Wertach als Gelände für ein Kirchenzentrum reserviert würde. Im Frühjahr 1961 führte dessen Nachfolger, Stadtpfarrer Martin Lederle, diese Bemühungen fort.

Nach einem langen Briefwechsel zwischen dem Pfarramt St. Martin und der Stadt Kaufbeuren und als alle erforderlichen Genehmigungen vorlagen, konnte der Kaufvertrag im November 1964 unterzeichnet werden.
 

Baubeginn am 28.04.1965

Die Grundsteinlegung erfolgte am 16.10.1965 durch Domkapitular Johann Babt. Rigel im Beisein von Stadtpfarrer Martin Lederle. Der Grundstein, auf dem der Wahlspruch des damaligen Bischofs Josef Stimpfle „Plebi Dei peregrinanti“ („Dem pilgernden Gottesvolk“) eingraviert ist, befindet sich an der Ostwand im Altarraum.

Wegen des tiefgelegenen Baugeländes und des angrenzenden Fichtenbestandes, strebte Architekt Mathias Abele aus Kaufbeuren eine kompakte aber auch entsprechend gegliederte Baumasse mit einer betonten Höhenentwicklung an. Es entstand ein “Zelt Gottes“. Das Kirchendach hat eine Firsthöhe von 21 m. Der freistehende, schlanke, 50 m hohe Kirchturm stellt zum wuchtigen Kirchenschiff einen Gegenpol dar. Zwischen Kirchturm und Kirchenschiff befindet sich der Pfarrsaal mit Atrium. Das Richtfest konnte am 07.05.1966 gefeiert werden.
 

Erster Gottesdienst – Konsekration

Die Konsekration des Gottesdienstes wurde am 03.09.1967 durch Bischof Josef Stimpfle vollzogen. Die Kirche im damaligen „kinderreichen Viertel“ wurde passenderweise der „Heiligen Familie“ geweiht.
 

Unsere Priester:

1966 – 1974:              Geistlicher Rat Karl Bihler
1974 – 1999:              Stadtpfarrer Gerhard Lederle

1999 – 2012: Pfarreiengemeinschaft St. Peter und Paul / Hl. Familie

1999 – 2010:              Stadtpfarrer Günther Rehle
2010 – 2012:              Stadtpfarrer Sebastian Kandeth

Seit 2012: Pfarreiengemeinschaft Kaufbeuren

2012 – 2015:              Stadtpfarrer Thomas Renftle
Seit 2015:                   Stadtpfarrer Bernhard Waltner

Zudem unterstützten Geistlicher Rat Friedrich Runge von 1979 bis 1999 sowie Geistlicher Rat Maximilian Zindath von 1998 bis 2003 die Seelsorge in der Hl. Familie.