Solidarität mit der Ukraine

Krieg ist ein abscheuliches Verbrechen. Der Krieg in der Ukraine erschüttert uns alle.
Viel Leid und Not ist damit verbunden. Unsere Gedanken sind bei den Betroffenen.

 

Sie können ganz konkret helfen,
indem Sie anbieten, Geflüchtete aus der Ukraine aufzunehmen (siehe Stadt Kaufbeuren);
oder indem Sie an Caritas International, Humedica oder an das Deutsche Rote Kreuz spenden,
die die Menschen in der Ukraine unterstützen.
Weitere Informationen finden Sie auf dieser Seite der Stadt Kaufbeuren.

Aktuell:

Der Gemeindegottesdienst am 29.Mai um 10.00 Uhr in St. Ulrich, Gartenweg 30, wird musikalisch gestaltet vom a cappella chor neugablonz mit anschließendem kleinen Standkonzert im Arkadenhof.

Mit der Kollekte des Gottesdienstes und weiterer Spenden möchten wir die Menschen in der Ukraine unterstützen. Die gesammelten Gelder gehen an Caritas International.

Wir freuen uns auf Ihr Mitfeiern und Ihre Unterstützung.


Stellungnahmen der deuschen Bischöfe finden Sie auf dieser Seite der Deutschen Bischofskonferenz (DBK).

Gebet um Frieden in der Ukraine 

Frieden Ukraine

"Die Ukraine mit ihrem reichen Kulturerbe hat ein Recht auf nationale Selbstbestimmung, die in diesen Tagen mit Füßen getreten wird.
Als Christen glauben wir, dass Frieden möglich ist und verschlossene Türen wieder geöffnet werden können“, so Präses Kurschus von der evangelischen Kirche und Bischof Bätzing von der deutschen Bischofskonferenz. 

Ökumenische Angebote zum Gebet für den Frieden in der Ukraine:

 

Nächstes monatliches Friedensgebet am 7. Juni 19.00 Uhr in der Dreifaltigkeitskirche, Kaiser-Max-Str. 21